Zum Hauptinhalt wechseln

Wir verwenden Cookies für Website-Besucher Statistiken (Google Analytics / Google Tag Manager).

Mehr über die genutzten Cookies erfahren

Dosenförmige Halsuhr, Süddeutschland

CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
Künstler*in/Hersteller*in
NameRolle
Marie Ebner-Eschenbach (1830—1916)
ehemals im Besitz von
Inventarnummer
U 1496
Datierung
  • 1530–1570
Material
Maße
  • Objektmaß 8,7×6,4×2,4 cm Gehäuse mit aufgestelltem Ring
  • Durchmesser 5,66 cm Gehäuseinnendurchmesser ohne Glocke
  • Durchmesser 5,14 cm Innendurchmesser in Glocke
  • Tiefe 1,8 cm Gehäusetiefe mit montierter Glocke
Info/Text
Dosenförmige Halsuhr, Süddeutschland, Mitte 16. Jahrhundert
Das Gehäuse ist durchbrochen und mit Schnörkeln verziert und graviert. Die größeren Durchbrüche im Deckel ermöglichen den direkten Blick auf den Ziffernring und die Uhrzeit. Das Ziffernblatt ist mit römischen Vormittagsstunden (I-XII, äußerer Ring) und arabischen Nachmittagsstunden (13-24, innerer Ring) ausgestattet. Umgeben sind diese Ziffernringe von aufgesetzten Stundenknöpfen für das Ablesen bei Nacht am äußersten Umfang des Ziffernblattes. Im Zentrum befindet sich ein separates Weckziffernblatt mit arabischen Ziffern 1-12, dekoriert mit der Darstellung einer Sonne in der Mitte. Der einzige Zeiger ist aus gebläutem Stahl, mit einer leichten Welle auslaufend in eine Pfeilspitzenform. Das Scharnier ist oberhalb der XII, die Glocke ist in den unteren Teil des Gehäuses geschraubt, das runde Uhrwerk ist aus Eisen, ausgestattet mit einem Schlossscheibenschlagwerk, Stackfreed und Löffelunruh mit Schweinsborstenregulierung. Der Großteil der Räder und Bauteile sind aus Eisen.
Antriebsart
Zugfeder
Iconclass Codes

Sie haben einen möglichen Fehler gefunden oder eine Ergänzung zu diesem Objekt?
Wir freuen uns über Ihre Email an: onlinesammlung@wienmuseum.at

Danke, dass Sie unsere Online Sammlung nutzen!
Sie können diese Objektabbildung unter den Bedingungen der Lizenz CC BY 4.0 herunterladen und verwenden (teilen, bearbeiten, nutzen – auch kommerziell). Das Bild ist mit „CC BY 4.0 Wien Museum“ und der Angabe von UrheberIn und FotografIn zu kennzeichnen. Wir empfehlen, den ganzen Zitiervorschlag zu verwenden.
Download Download Download Download Download Download