Zum Hauptinhalt wechseln

Wir verwenden Cookies für Website-Besucher Statistiken (Google Analytics / Google Tag Manager).

Mehr über die genutzten Cookies erfahren

Werk einer Anhängeruhr, Deutschland

CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
CC BY 4.0, Foto: Birgit und Peter Kainz, Wien Museum
Künstler*in/Hersteller*in
Name
Unbekannt
Inventarnummer
U 1462
Datierung
  • um 1600
Material
Maße
  • Gewicht 15 g
  • Objektmaß 2,57×1,9×1,68 cm
Info/Text
Werk einer kleinen, länglich-oktagonalen Halsuhr mit Kristallfenstern, um 1600
Das Ziffernblatt ist mit rankenartigen Gravuren verziert. Der Ziffernring ist auf die Ziffernblattgrundplatte graviert und mit römischen Ziffern ohne weitere Markierungen von Minuten oder Halbstunden ausgeführt. Der Stundenzeiger ist aus gebläutem Stahl und an der Spitze Fleur-de-lys- artig dekoriert. Das Gesperr auf der Rückplatinenaußenseite ist gebläut und rankenartig ausgeführt. Der Unruhkloben ist graviert und ein Halbring des Klobens ist durchbrochen. Er gibt den Blick auf einen Arm der Stahlunruh frei, der kreisfömig ausgearbeitet ist um ein scheinbares Pendel vorzutäuschen. Die Zapfen lagern in Messing. Das Uhrwerk verfügt über Darmsaite auf Schnecke sowie eine Spindelhemmung.
Iconclass Codes

Sie haben einen möglichen Fehler gefunden oder eine Ergänzung zu diesem Objekt?
Wir freuen uns über Ihre Email an: onlinesammlung@wienmuseum.at

Danke, dass Sie unsere Online Sammlung nutzen!
Sie können diese Objektabbildung unter den Bedingungen der Lizenz CC BY 4.0 herunterladen und verwenden (teilen, bearbeiten, nutzen – auch kommerziell). Das Bild ist mit „CC BY 4.0 Wien Museum“ und der Angabe von Urheber*in und Fotograf*in zu kennzeichnen. Wir empfehlen, den ganzen Zitiervorschlag zu verwenden.
Download Download Download Download