Zum Hauptinhalt wechseln

Wir verwenden Cookies für Website-Besucher Statistiken (Google Analytics / Google Tag Manager).

Mehr über die genutzten Cookies erfahren

"Stefaniewarte auf dem Kahlenberg"

 (Originaltitel)
CC0
CC0
CC0
Beschreibender Titel
19., Kahlenberg - Stephaniewarte, Ansichtskarte
Künstler*in/Hersteller*in
NameRolle
Sperlings Postkartenverlag (M. M. S.)
Hersteller
Inventarnummer
58891/1457
Datierung
  • nach 1904
Material
Info/Text

Die Postkarte zeigt die 1887 im Auftrag der Kahlenbergbahn-Gesellschaft nach Plänen von Fellner & Helmer errichtete Stephaniewarte (benannt nach der Kronprinzessin Stephanie, Gemahlin von Kronprinz Rudolf). Für den Bau dieses Aussichtsturmes wurden Ziegel des Maschinenhauses der durch die Kahlenbergbahn-Gesellschaft 1876 aufgekauften und stillgelegten Drahtseilbahn auf den Kahlenberg verwendet. Im Gebäude links befand sich eine Tabaktrafik sowie ein Fotoatelier von Karl Pretscher, der hier Schnellfotografien anbot.

Mehr dazu im Wien Museum Magazin-Beitrag “Zuckerl-, Ruckerl-, Knöpferlbahn. Wiener Bergbahnen im 19. Jahrhundert – Teil 1” und im Wien Museum Magazin-Beitrag "“Ringen mit der Natur“. Wiener Bergbahnen im 19. Jahrhundert – Teil 2"

Iconclass Codes

Sie haben einen möglichen Fehler gefunden oder eine Ergänzung zu diesem Objekt?
Wir freuen uns über Ihre Email an: onlinesammlung@wienmuseum.at

Danke, dass Sie unsere Online Sammlung nutzen!
Sie können diese Objektabbildung unter den Bedingungen von CC0 herunterladen und verwenden (teilen, bearbeiten, nutzen – auch kommerziell). Wir bitten Sie, Urheber*in und Fotograf*in sowie das Wien Museum als Quelle anzugeben, und empfehlen, den ganzen Zitiervorschlag zu verwenden.
Download Download Download