Zum Hauptinhalt wechseln

Wir verwenden Cookies für Website-Besucher Statistiken (Google Analytics / Google Tag Manager).

Mehr über die genutzten Cookies erfahren

Fotoserie "Sex und Raum" (Wiener Sexorte): "Babylon Wien", 1., Seilerstätte - Barbereich

Auf Anfrage, © Klaus Pichler
KünstlerIn/HerstellerIn
NameRolle
Klaus Pichler (* 1977)
Fotograf
Inventarnummer
208779/2
Datierung
  • 2016
Maße
  • Höhe×Breite 33×48,4 cm
Info/Text

Zum Bild:
Im März 2016 waren in Wien 332 bewilligte Bordellbetriebe registriert. Als exklusivstes Bordell der Stadt gilt das “Babylon”, das auch von prominenten Gästen aus Kultur und Politik frequentiert wird.

Zur Fotoserie:
Im Rahmen einer Auftragsarbeit für die Ausstellung “Sex in Wien - Lust. Kontrolle. Ungehorsam” (Wien Museum Karlsplatz 2016/17) fotografierte Klaus Pichler im Frühjahr 2016 rund 30 Wiener Orte, die dem Konsum von Sex dienen: Bordelle, Laufhäuser, Studios, Stundenhotels, Peepshows, Saunaclubs, Sexshops, Crusing Zonen und Orte des Straßenstrichs. Ziel dieser Arbeit war es, einen fotografischen Überblick über aktuelle Orte sexueller Begegnung und Dienstleistung in Wien zu schaffen, in dem vor allem die Räume selbst im Zentrum stehen. „Bewusst wurden diese Orte ohne die Akteur_innen, die sie nutzen und betreiben, fotografiert: Gerade deren Abwesenheit soll helfen, sich dieser visuell sehr eigenen Welt mit ihrer spezifischen Ästhetik möglichst unvoreingenommen anzunähern. Die Fragen kommen dann von ganz allein“, schreibt Klaus Pichler im Katalog zur Ausstellung.
(vgl. Klaus Pichler, “Auf welcher Seite stehe ich eigentlich?” Notizen zur Fotoserie “Sex und Raum” (2016), in: Andreas Brunner, Frauke Kreutler, Michaela Lindinger, Gerhard Milchram, Martina Nußbaumer, Hannes Sulzenbacher (Hg.), Sex in Wien – Lust. Kontrolle. Ungehorsam (Ausstellungskatalog Wien Museum), Wien 2016, S. 236-247.)

Literatur
  • Exponate: Sex in Wien Lust. Kontrolle. Ungehorsam, 2016, S. 238, Abb. S. 238
Iconclass Codes

Sie haben einen möglichen Fehler gefunden oder eine Ergänzung zu diesem Objekt?
Wir freuen uns über Ihre Email an: onlinesammlung@wienmuseum.at

Auf Anfrage
Diese Objektabbildung ist nur auf Anfrage nutzbar. Das Recht zur Weiterverwendung dieses Bildes müssen Sie zusätzlich selbst mit den jeweiligen RechteinhaberInnen klären. Gerne helfen wir Ihnen weiter: fotobestellung@wienmuseum.at