Zum Hauptinhalt wechseln

Wir verwenden Cookies für Website-Besucher Statistiken (Google Analytics / Google Tag Manager).

Mehr über die genutzten Cookies erfahren

Die „Waderlmacher“ von Wien

… wurden im 18. Jahrhundert die Hersteller von Fächern genannt (Wäderl beziehungsweise Waderl war das Dialektwort für Fächer). 1778 ist in Wien der erste Waderlmacher nachweisbar. Die herausragendsten waren Hieronymus Löschenkohl und Johann Kreuzenfeld. Löschenkohl ließ seine Papierfächer analog zu seinen Kupferstichen bevorzugt mit aktuellen Tagesgeschehen, Theaterszenen, dem in Wien so wichtigen Annenfest und Kalender als Neujahrsgeschenk bedrucken. Damit begann die serielle Produktion von Fächern, die preiswerter waren und nun auch von finanziell Schwächeren erworben werden konnten.
Johann Kreuzenfeld
1786
Johann Hieronymus Löschenkohl
1801
Johann Hieronymus Löschenkohl
1794
Johann Hieronymus Löschenkohl
1787
Johann Hieronymus Löschenkohl
um 1790