Zum Hauptinhalt wechseln

Wir verwenden Cookies für Website-Besucher Statistiken (Google Analytics / Google Tag Manager).

Mehr über die genutzten Cookies erfahren

Ludwig van Beethoven

Wien – „Welthauptstadt“ der Musik, „Musikland Österreich“: Diese Identitätszuschreibungen haben seit dem 19. Jahrhundert bis heute nicht an Popularität verloren. Zahlreiche Gedenkstätten und Denkmäler finden sich in Wien, das Wien Museum verwaltet acht ehemalige Musikerwohnungen, darunter allein drei von Beethoven.

Beethoven kam als 22-jähriger Pianist und Komponist 1792 nach Wien und lebte hier 35 Jahre lang bis zu seinem Tod 1827. Neben Autographen enthält der materielle Erinnerungsspeicher zu Beethoven vor allem Objekte „über“ ihn, über seine Musik und sein Leben und Wirken in Wien.

Josef Willibrord Mähler
um 1804–1805
Josef Willibrord Mähler
um 1808
Jakob Alt
um 1822
Trude Fleischmann
um 1930
August Stauda, Kaspar Clemens von Zumbusch
um 1900
Brüder Pick
1903 (Gebrauch)
August Stauda
um 1907
Postkarten-Industrie AG, Wien (POSTIAG)
um 1925

Beethoven

Julius Schmid
um 1901
Unbekannt, Nedomansky
ca. 1930 (Herstellung)